Vegan for Shit

Ein (fast) neues Gesicht in der Szene

Bei den sogenannten Hygiene-Demos gegen die Maßnahmen der Behörden zur Pandemiebekämpfung in der Corona-Krise traten viele seit Jahren einschlägig bekannte Protagonisten der Verschwörungstheoretiker-Szene auf. An vorderster Stelle gesellte sich jetzt aber ein Prominenter hinzu, den man bisher vor allem als Autor von Vegan-Kochbüchern kannte: Attila Hildmann. Attila Hildmann kocht auf dem Veggie Street Day Dortmund 2010-08-14 (bearbeitet) Ich will es nicht unternehmen, hier Hildmann zu zitieren. Mit einer einfachen Google-Suche kann man eine Unmenge an Statements auffinden, die im Wesentlichen dem Prinzip folgen, dass die Bindekraft extremer Behauptungen für eine Gemeinde umso stärker ist, je unplausibler und wahnhafter diese sind. Ich weiß auch kaum etwas über Hildmanns Persönlichkeit und seine Biografie. Wie meine verstorbene Mutter sagte: „Da sieht man nicht dahinter.“

Vegan for Shit weiterlesen

Infodemie

Aufruf an die sozialen Medien

Wir haben es in diesem Moment allerdings nicht nur mit der COVID-19-Pandemie zu tun, sondern auch mit einer weltweiten “Infodemie”, bei der durch Fehlinformationen, die sich in den sozialen Medien viral verbreiten, auf der ganzen Welt Menschenleben gefährdet werden. 

Mit dieser Warnung wenden sich Ärzte und Virologen weltweit an Unternehmen wie Facebook und Twitter und fordern diese auf, stärker gegen Falschnachrichten vorzugehen.

Der vollständige Text des Aufrufs kann hier nachgelesen werden:
https://secure.avaaz.org/campaign/de/health_disinfo_letter/ (Deutsch)
https://secure.avaaz.org/campaign/en/health_disinfo_letter/?slideshow (Englisch)

Infodemie weiterlesen

Adelung durch Herkunft

Ein Facebook für die Lebenden und die Toten

Vom TV-Moderator Ilja Richter wird berichtet, dass er auf den Versuch, ihn als schwul zu outen, berlinerisch-souverän reagiert habe mit den Worten: "Dit adelt".

Dezember 2019. Auf dem  privaten Nachrichtenkanal N-TV laufen täglich Werbespots für den DNA-Test-Anbieter MyHeritage.  Das israelische Startup lockt mit einem „DNA-Festtagsangebot“ von 38% Rabatt. Ihre DNA offenbart Ihr Large MyHeritage logoeinzigartiges Erbgut — die ethnischen Gruppen und geographischen Regionen, aus denen Sie stammen. Seitdem derartige Gentests für den Normalbürger bezahlbar wurden, erfreuen sich solche Angebote einer wachsenden Popularität, insbesondere im Zusammenhang mit Ahnenforschung.

Adelung durch Herkunft weiterlesen

Incel

Mann oder Montur

Bild gruene Kampfmontur im Karneval
Karneval am Heumarkt

Heute sind mir im Kölner Straßenkarneval (11.11.) immer wieder Gruppen junger Männer in grünen Kampfmonturen aufgefallen. Verkleidungen, die den Uniformen von Soldaten, Polizisten und ähnlichen Berufsgruppen nachempfunden sind, gehören neben dem Clown, der Kuh, dem Matrosen und der Nonne zu den häufigsten Motiven. Incel weiterlesen

Redpilling

Rechte Szene auf Pille

The Matrix is everywhere

Anwerber der internationalen Neuen Rechten benutzen gern eine Metapher aus dem Film „The Matrix“, um Sympathisanten klar zu machen, dass sie in einer vom „politisch-medial-gesellschaftlichen Komplex“ produzierten Scheinwelt lebten. The.Matrix.glmatrix.2
Im Film erklärt Morpheus, der Anführer einer Widerstandsgruppe, dem Helden des Films, Neo, dass die Welt, in der er zu leben glaubt, lediglich eine Simulation ist, er nur ein gefangener Sklave in dieser computergenerierten Traumwelt, der „Matrix“, sei, und bietet ihm die Befreiung daraus an. Er stellt ihn vor die Wahl, durch Einnahme einer blauen Pille wieder in sein bisheriges Leben zurückzukehren oder durch Einnahme einer roten Pille die Wahrheit über die Matrix zu erfahren. Neo entscheidet sich für die rote Pille und erwacht nach einer kurzen Prozedur in der Realität. (Wikipedia).
In einer Veröffentlichung der „Identitären“ wird das „Redpilling“ folgendermaßen angepriesen: Die „rote Pille“ zu schlucken, bedeutet ein unsanftes Erwachen aus vertrauten Illusionen und flächendeckend verbreiteten Lügen; es bedeutet aber in der Folge auch einen Zugewinn an Erkenntnis, Souveränität und Freiheit. (Lichtmesz/Sommerfeldt S. 206) Redpilling weiterlesen

Frauenfeindlich

Es ist schon gut ein Jahr her, da spottete ich über die damalige SPD-Vorsitzende Andrea Nahles, sie wirke wie ein entlaufener Zirkusclown. Es war nicht nur eine Anspielung auf ihr Äußeres, sondern vor allem auch auf eine Reihe öffentlicher Auftritte, die ich als clownesk empfand. Solange Nahles noch Arbeits- und Sozialministerin war und sich in dieser Funktion als fleißig und kompetent profilierte, wäre ich auf einen solchen Vergleich nicht gekommen. Frauenfeindlich weiterlesen

Mit Rechten reden

Über das Zusammenleben mit Rechten

Ein Freund erzählte mir, er lese gerade ein Buch mit dem  Titel „mit Rechten reden“. Neugierig geworden, besorgte ich mir das Buch, fand es dann aber für meine Zwecke nicht sehr hilfreich; meine Erwartung war, ich würde erfahren, wie die Autoren mit Rechten reden, unmittelbar von Mensch zu Mensch. Stattdessen bezieht sich das Buch im Wesentlichen auf die Auseinandersetzung zwischen „Rechts“ und „Nicht-Rechts“ auf einer publizistischen Ebene. Mit Rechten reden weiterlesen

Staatliches Unrecht

Hiller tract against Paragraph 175Heute vor 25 Jahren, am 11. Juni 1994 wurde der „Schwulen-Paragraf“ § 175 abgeschafft. Der Paragraf stammte noch aus der Kaiserzeit und wurde von den Nazis erheblich verschärft. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Nazi-Version von der jungen Bundesrepublik übernommen. In den folgenden drei Jahrzehnten wurden ca. 64.000 Männer auf der Grundlage dieses Paragrafen angeklagt. Es wurden Lebensläufe zerstört und Menschen psychisch gebrochen. Dieses staatliche Unrecht gehört zu den dunklen Flecken in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland. Staatliches Unrecht weiterlesen